florence

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

„Alchimia“ Contemporary Jewellery School

PROGRAMM

2 Jahrgang

September 2005 bis Juni 2006

Erstes Thema:

Brain storming – Materialien und Prozesse

Zweites Thema:

Sprichst du Schmuck?“

Schmuck als Sprache: Was ist „Schmuck“?

Schmuck tragen bedeutet kommunizieren.

Drittes Thema:

Was willst du sagen?”

Schmuck als Kommunikation, Schmuck als Botschaftsträger.

Schmuck als Erzählung.

Viertes Thema:

Sich selbst vergessen und arbeiten”

Schließe die Augen und versuche mit den Händen zu denken. Schließe die Augen und versuche mit deinem Körper zu denken. Schließe die Augen und bewege dich. Hinterlasse Spuren von dir.

Fünftes Thema:

Wo kommen deine Schmuckstücke her?”

Erzählen und sich selbst Erzählen als Bedürfnis.

Etwas zeigen, so wie man es selbst sieht. Dein eigener Blickwinkel.

Sechstes Thema:

Draußen”

Dem folgen, was man findet. Zufall, Inspiration.

Aus dem Zimmer heraustreten, draußen eine Idee haben.

Hinterlasse Spuren von dir.

Siebtes Thema:

Alles transformiert sich. Nichts geht verloren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Florenz, teaching veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s